Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bad Sobernheim e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Vereinsarbeit

Transporter für Einsatz und Jugend angeschafft

Veröffentlicht: Donnerstag, 03.12.2020
Autor: Dirk Basmer
(v.L.) Vorsitzender Holger Frick, der technische Leiter Ausbildung Rajko Jachmann und der stellvertretende Vorsitzende Christian Ley bei der Übergabe des Mannschaftstransportwagens am 18.11.20 bei der BINZ Ambulance- und Umwelttechnik GmbH in Ilmenau

Ortsgruppe dankt den Sponsoren

Vorgezogene Bescherung bei der DLRG Ortsgruppe Bad Sobernheim: die Rettungsschwimmer können nach zweijähriger Projektplanungs- und Vorbereitungszeit nun mit einem neuen Mannschaftsbus ihre Jugendarbeit und Einsatztätigkeit ausbauen. „Die Anschaffung des Fahrzeugs erfolgte gänzlich ohne öffentliche Mittel, ausschließlich über Sponsoring und Eigenkapital“, betont der Vorsitzende Holger Frick stolz und dankt den Sponsoren. Der Mannschaftstransportwagen (MTW) wird nicht nur den eigenen Schwimmern zur Verfügung stehen, sondern soll möglichst bald mit Digitalfunk ausgestattet werden, um dann auch für den Einsatz im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz zum Wohle der Bevölkerung des Landkreises gerüstet zu sein.

Die Anschaffung wurde vom Vorstand schon vor der Pandemie beschlossen, nachdem eine aufwendig vorbereitete Sponsoringaktion erfolgreich verlief. Bedingt durch die Corona-Pandemie und damit verbundene Produktionsverzögerungen, hat sich die Auslieferung des Fahrzeuges mehrfach verschoben. „Alleine hätte unsere Ortsgruppe ein Projekt dieser Größenordnung nicht bewältigen können“, dankt auch der stellvertretende Vorsitzende Christian Ley den Sponsoren. Unterstützt haben die Dr. Wolfgang und Anita Bürkle Stiftung, Heilig & Schwab GmbH & Co KG, IdePro GmbH, Kirner Privatbrauerei Ph. & C. Andres GmbH & Co KG, Sparkasse Rhein-Nahe, Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG, die Stiftung des Landkreises Bad Kreuznach für Kultur und Soziales sowie die Westenergie AG.

Das Fahrzeug bietet bis zu acht Personen Platz und wurde nach den Vorstellungen und Anforderungen der Ortsgruppe bedarfsgerecht zusammengestellt. Es soll helfen, die weiten Wege in die umliegenden Bäder bei Trainings-, Wettkampffahrten und zu Ausbildungs- und Jugendveranstaltungen zu überbrücken. Für den Einsatz zur Wasserrettung und im Katastrophenschutz sind noch der Einbau digitaler Funktechnik und die DLRG-spezifische Beladung notwendig, was im kommenden Jahr nochmals Investitionen von ca. 5.000 EUR erfordert. Da aktuell Einnahmen aus Veranstaltungen ausfallen, hoffen die Rettungsschwimmer auf weitere Unterstützung.

Die Auslieferung des Busses ist ein echter Lichtblick in den pandemiebedingt schwierigen Zeiten für die Sobernheimer DLRG. Ohne Zugang zu Schwimmbädern, im Winter mangels örtlicher Möglichkeiten zu Hallenbadkapazitäten des Landkreises, kann die Ortsgruppe keine Schwimmer und Rettungsschwimmer ausbilden, keine Rettungsschwimmabzeichen erneuern und keinen Trainingsbetrieb aufrecht erhalten. Dies zu einer Zeit, in der die Zahl der Nichtschwimmer in der Verbandsgemeinde ungebremst steigt und es in der Region Badeunfälle, auch mit Todesfolge zu beklagen gibt.

Feiern konnte die Ortsgruppe die Neuanschaffung situationsbedingt bislang leider nicht. Eine offizielle Vorstellung des Fahrzeugs für Mitglieder, Sponsoren und Öffentlichkeit folgt, sobald Veranstaltungen in dieser Größenordnung wieder möglich sein werden. 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing